Migrationsvernetzung im Kreis Herford

Schnellmenü

widunetz - Netzwerk für Integration & Vielfalt im Kreis Herford
Zum Schnellmenü springen

Hauptnavigation

Migrationsvernetzung|Impressum|

Volltextsuche

Subnavigation

Zum Schnellmenü springen

Inhaltsbereich

Kategorie:
Suchbegriff:
Ihr Wohnort:
Aufgabe:
Pflegewohngeld: Heimpflege finanzieren
Zuständigkeit
Kreis Herford - Hilfe zur Pflege, Bildung und Teilhabe, Elterngeld, Bundesteilhabegesetz
Amtshausstraße 3
32051 Herford
 
Visitenkarte anzeigen
Detailansicht anzeigen
Ihre Ansprechpartner/innen
 
Heimpflege

Telefon
 : 
05221/13 20 81
Telefax
 : 
05221/13 17 20 81
E-Mail
 : 
Visitenkarte anzeigen
Detailansicht anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden

Pflegewohngeld: Heimpflege finanzieren

Beschreibung

Die Finanzierung der Investitionskosten kann ab Pflegegrad 2 in vielen Einrichtungen in Nordrhein-Westfalen über das Pflegewohngeld erfolgen. Die Leistung ist einkommens- und vermögensabhängig. Dabei darf das Vermögen einen Betrag von 10.000 € für eine alleinstehende Person bzw. 15.0000 € für eine Ehepaar oder eine eingetragen Lebenspartnerschaft nicht übersteigen.

Für Pflegebedürftige des Pflegegrades 1 wird kein Pflegewohngeld gezahlt.

Weitere Einzelheiten zu den Voraussetzungen und Ausnahmen: PDF-Download

Downloads




Servicezeiten: Pflegebedürftige Menschen und gesetzliche Betreuung

Bestattungskosten

Montag, Dienstag und Donnerstag

08:30 - 12:00 Uhr

14:00 - 16:00 Uhr



Verfügbare Formulare
Information zum Schutz Ihrer Daten
[PDF-Dokument : 52 kB]
Antrag auf Pflegewohngeld
[Externer Link]