Migrationsvernetzung im Kreis Herford

Schnellmenü

widunetz - Netzwerk für Integration & Vielfalt im Kreis Herford
Zum Schnellmenü springen

Hauptnavigation

Migrationsvernetzung|Impressum|

Volltextsuche

Subnavigation

Zum Schnellmenü springen

Inhaltsbereich

Kategorie:
Suchbegriff:
Ihr Wohnort:
Aufgabe:
Wohnungsförderung für Wohneigentum beantragen
Zuständigkeit
Kreis Herford - Sozialplanung

 
Visitenkarte anzeigen
Detailansicht anzeigen
Ihre Ansprechpartner/innen
 
Michael Prüßmeier
Sozialplanung und Kreisentwicklung - Sozialplanung
Eigentumsförderung
Amtshausstraße 2
32051 Herford
Telefon
 : 
05221/13-2500
Telefax
 : 
05221/13-172500
E-Mail
 : 
Raum
 : 
5.00
Visitenkarte anzeigen
Detailansicht anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden

Michael Petring
Sozialplanung und Kreisentwicklung - Sozialplanung
Wohnungsförderung - Förderung des Mietwohnungsbaus
Amtshausstraße 2
32051 Herford
Telefon
 : 
05221/13-2502
Telefax
 : 
05221/13-172502
E-Mail
 : 
Raum
 : 
5.02
Visitenkarte anzeigen
Detailansicht anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden

Sabine Felten
Sozialplanung und Kreisentwicklung - Sozialplanung
Technische Prüfungen bei der Wohnungsförderung und Wiederkehrende Prüfungen
Amtshausstraße 2
32051 Herford
Telefon
 : 
05221/13-2419
Telefax
 : 
05221/13-172419
E-Mail
 : 
Raum
 : 
4.19
Visitenkarte anzeigen
Detailansicht anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden

Maja Büsching
Sozialplanung und Kreisentwicklung - Sozialplanung
Wohnberechtigungsscheine, Zinsbescheinigungen
Amtshausstraße 2
32051 Herford
Telefon
 : 
05221/13-2501
Telefax
 : 
05221/13-172501
Raum
 : 
5.01
E-Mail
 : 
Visitenkarte anzeigen
Detailansicht anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden

Wohnungsförderung für Wohneigentum beantragen

Beschreibung

Das Land Nordrhein-Westfalen vergibt zinsgünstige Darlehen zur Förderung des sozialen Wohnungsbaus.Der Kreis Herford ist zuständige Bewilligungsbehörde und prüft die Voraussetzungen für die Förderung.

Im Kreis Herford wird zur Zeit der Erwerb und der Neubau von selbstgenutztem Wohneigentum gefördert. In dem Haushalt muss mindestens ein Kind oder eine schwerbehinderte Person leben. Das anrechenbare Einkommen darf eine bestimmte Grenze nicht übersteigen.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie im Internet auf der Seite des zuständigen Ministeriums des Landes Nordrhein-Westfalen und auf der Seite der NRW.BANK des Landes Nordrhein-Westfalen.

Wenn Sie Interesse an einer Förderung haben, steht Ihnen die Wohnungsförderung des Kreises Herford für genauere Auskünfte zur Verfügung.



Verfügbare Formulare
Information zum Schutz Ihrer Daten
[PDF : 176 kB]