Migrationsvernetzung im Kreis Herford

Schnellmenü

widunetz - Netzwerk für Integration & Vielfalt im Kreis Herford
Zum Schnellmenü springen

Hauptnavigation

Migrationsvernetzung|Impressum|

Volltextsuche

Subnavigation

Zum Schnellmenü springen

Inhaltsbereich

Kategorie:
Suchbegriff:
Ihr Wohnort:
Aufgabe:
Wohnungsförderung für Modernisierungen und investive Maßnahmen beantragen
Zuständigkeit
Kreis Herford - Bauen, Wohnen, Immissionen
Amtshausstraße 2
32051 Herford
 
Visitenkarte anzeigen
Detailansicht anzeigen
Ihre Ansprechpartner/innen
 
Michael Prüßmeier
Umwelt, Planen und Bauen
Bauen, Wohnen, Immissionen - Wohnungsförderung -
Eigentumsförderung
Amtshausstraße 2
32051 Herford
E-Mail
 : 
Raum
 : 
5.00
Telefax
 : 
05221/13-172500
Telefon
 : 
05221/13-2500
Visitenkarte anzeigen
Detailansicht anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden

Wohnungsförderung für Modernisierungen und investive Maßnahmen beantragen

Beschreibung

Mit den Richtlinien zur Förderung von investiven Maßnahmen im Bestand in Nordrhein-Westfalen (RL BestandsInvest) verfolgt das Land Nordrhein-Westfalen unter anderem das Ziel, das Wohnraumangebot an die Erfordernisse des demografischen Wandels anzupassen.

Gefördert werden folgende bauliche Maßnahmen:

  1. Reduzierung von Barrieren und Modernisierung im Wohnungsbestand in Mietwohnungen, Eigenheimen und Eigentumswohnungen (Nummer 1 der Richtlinie).
    Der Wohnungsbestand soll möglichst barrierefrei von allen Altersgruppen, insbesondere von älteren und pflegebedürftigen/behinderten Menschen genutzt werden können. Die Förderung ist nicht an Einkommensgrenzen gebunden und erfolgt ohne eine Bindung an Mietpreise oder Wohnberechtigung.
  2. bauliche Anpassung und Modernisierung von Altenwohn- und Pflegeheimen (Nummer 2 der Richtlinie).
    Ziel der Förderung ist es, die Wohn- und Lebensbedingungen in den Heimen zu verbessern. Voraussetzung ist, dass die Objekte zum Zeitpunkt der Antragstellung länger als 25 Jahre fertig gestellt sind.
  3. Bauliche Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffiziens im Wohnungsbestand (Nummer 5 der Richtlinie).
    Darunter fallen bauliche Maßnahmen (Modernisierungen), die zu einer Senkung der Nebenkosten im Wohnungsbestand sowie zu einer verstärkten CO2-Einsparung beitragen.

Es handelt sich bei sämtlichen Förderangeboten um zinsgünstige Darlehen.

Weitere Einzelheiten zu den förderfähigen Objekten, den förderfähigen Maßnahmen und den Darlehensbeträgen und Darlehensbedingungen enthält die Infoseite des Ministeriums für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen und die Seite der NRW.BANK des Landes Nordrhein-Westfalen.

Wenn Sie Interesse an einer Förderung haben, steht Ihnen die Wohnungsförderung des Kreises Herford für genauere Auskünfte zu den einzelnen Förderbausteinen zur Verfügung.

Rechtsgrundlagen

Richtlinie zur Förderung von investiven Maßnahmen im Bestand in Nordrhein-Westfalen (RL BestandsInvest)

Downloads