Migrationsvernetzung im Kreis Herford

Schnellmenü

widunetz - Netzwerk für Integration & Vielfalt im Kreis Herford
Zum Schnellmenü springen

Hauptnavigation

Migrationsvernetzung|Impressum|

Volltextsuche

Subnavigation

Zum Schnellmenü springen

Inhaltsbereich

Kategorie:
Suchbegriff:
Ihr Wohnort:
Aufgabe:
Gewerbliches Abwasser einleiten: Genehmigung beantragen
Zuständigkeit
Kreis Herford - Wasser- und Abfallwirtschaft
Amtshausstraße 2
32051 Herford
 
Visitenkarte anzeigen
Detailansicht anzeigen
Ihre Ansprechpartner/innen
 
Dipl.-Ing. Alexandra Graf
Umwelt, Planen und Bauen - Wasser- und Abfallwirtschaft
Abwasserrechtliche Entscheidungen (Hiddenhausen, Kirchlengern, Rödinghausen)
Amtshausstraße 2
32051 Herford
E-Mail
 : 
Raum
 : 
3.36
Telefax
 : 
05221/13-172340
Telefon
 : 
05221/13-2336
Visitenkarte anzeigen
Detailansicht anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden

Dipl.-Ing. Stefan Oberstuke
Umwelt, Planen und Bauen - Wasser- und Abfallwirtschaft
Abwasserrechtliche Entscheidungen (Enger, Herford, Spenge)
Amtshausstraße 2
32051 Herford
E-Mail
 : 
Raum
 : 
3.38
Telefax
 : 
05221 13-172340
Telefon
 : 
05221 13-2338
Visitenkarte anzeigen
Detailansicht anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden

Gewerbliches Abwasser einleiten

Beschreibung

Sie wollen Abwasser aus einem Gewerbebetrieb in die öffentliche Kanalisation einleiten?

Beachten Sie bitte: Die kommunalen Kläranlagen sind dafür ausgelegt, Haushaltsabwasser zu reinigen. Das Abwasser aus Gewerbebetrieben ist häufig ganz anderer Art. Es enthält Stoffe, die von den kommunalen Kläranlagen nicht oder nur unzureichend abgebaut werden können oder diese sogar schädigen. Daher gelten für das Einleiten von gewerblichem Abwasser in die öffentliche Kanalisation besondere Anforderungen. Sie benötigen eine Genehmigung.

Häufig ist im Betrieb das Vorbehandeln des Abwassers erforderlich. Auch die genutzten Anlagen sind genehmigungspflichtig, sofern sie nicht über eine allgemeine Bauartzulassung verfügen.

Unterlagen/Nachweise

Folgende Unterlagen (DIN A4 oder auf DIN A4 gefaltet) sind in 3-facher Ausfertigung beizufügen:

  • Erläuterungsbericht (Anfallstellen, Beschaffenheit des Abwassers, Angaben zu den Abwassermengen in Kubikmetern pro Tag und Jahr, möglicher Chargenbetrieb)
  • Beschreibung, Berechnungen zur Abwasserbehandlungsanlage
  • Detailzeichnung der Abwasserbehandlungsanlage
  • Übersichtsplan im Maßstab 1:5000 bis 1:25.000 mit Kennzeichnung des Firmengeländes
  • Katasterplan
  • Lageplan im Maßstab 1:500 mit Einzeichnung des Standortes und eventueller Abwasserteilstrombetrachtung
  • Entwässerungspläne
  • Erläuterungsbericht, der alle aus den Zeichnungen nicht ersichtlichen, aber zur Beurteilung des Antrags wichtigen Umstände enthält.

Rechtsgrundlagen

  • Wasserhaushaltsgesetz (WHG)
  • Landeswassergesetz NRW (LWG NRW)

Kosten/Gebühren

Die Gebühr ist abhängig von der Einleitungsmenge. Die Mindestgebühr beträgt 250,00 Euro.

Downloads

Merkblatt - Kontrolle, Wartung, Entleerung und Entsorgung der Abwasserbehandlungsanlage [PDF: 23 KB]



Servicezeiten: Wasser- und Abfallwirtschaft

Wasser- und Abfallwirtschaft
Montag bis Donnerstag:
08:30 bis 12:00 Uhr
14:00 bis 16:00 Uhr
Freitag:
08:30 bis 12:30 Uhr 



Verfügbare Formulare
Antrag auf Einleitung amalgamhaltigen Abwassers
[PDF : 15 KB]
Antrag auf Einleitung amalgamhaltigen Abwassers - Veränderungsmitteilung
[PDF : 11 KB]
Antrag auf Einleitung amalgamhaltigen Abwassers - Wartungsmitteilung
[PDF : 10 KB]
Antrag auf Einleitung mineralölhaltigem Abwassers
[PDF : 24 KB]