Migrationsvernetzung im Kreis Herford

Schnellmenü

widunetz - Netzwerk für Integration & Vielfalt im Kreis Herford
Zum Schnellmenü springen

Hauptnavigation

Migrationsvernetzung|Impressum|

Volltextsuche

Subnavigation

Zum Schnellmenü springen

Inhaltsbereich

Kategorie:
Suchbegriff:
Ihr Wohnort:
Aufgabe:
Namensänderung beantragen
Zuständigkeit
Kreis Herford - Allgemeine Ordnungs- und Ausländerangelegenheiten
Wittekindstraße 7
32051 Herford
 
Visitenkarte anzeigen
Detailansicht anzeigen
Ihre Ansprechpartner/innen
 
Feichtinger
Sicherheit und Ordnung - Allgemeine Ordnungs- und Ausländerangelegenheiten
Einbürgerungen, Namensänderungen, Standesamtsaufsicht, Pass- u. Meldewesen (A-Q)
Wittekindstraße 7
32051 Herford
Telefon
 : 
05221/13-2668
Telefax
 : 
05221/13-2650
E-Mail
 : 
Raum
 : 
2.08
Visitenkarte anzeigen
Detailansicht anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden

Moshage
Sicherheit und Ordnung - Allgemeine Ordnungs- und Ausländerangelegenheiten
Asyl B, Härtefälle/Petition, Einbürgerungen, Namensänd., Standesamtsaufs., Pass- u. Meldewesen (R-Z)
Wittekindstraße 7
32051 Herford
Telefon
 : 
05221/13-2666
Telefax
 : 
05221/13-2650
E-Mail
 : 
Raum
 : 
2.06
Visitenkarte anzeigen
Detailansicht anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden

Namensänderung beantragen

Beschreibung

Vorname und Familiennamen sind wichtig. Mit ihnen kann man die Identität von Personen nachweisen und zuordnen. Deshalb ist eine Namensänderung nur dann möglich, wenn ein sogenannter wichtiger Grund vorliegt.

Das private Interesse, seinen Namen zu ändern, muss also schwerwiegender sein als das öffentliche Interesse, den bisherigen Namen beizubehalten.

Wann können Sie Ihren Namen ändern lassen?

Sie können Ihren Namen ändern lassen, wenn

  • es für Sie keine andere Möglichkeit gibt, zu dem gewünschten Namen zu kommen - zum Beispiel kann eine geschiedene Frau durch einfache Namenserklärung beim Standesamt ihren Geburtsnamen wieder annehmen
  • Sie Deutsche oder Deutscher, Staatenlose oder Staatenloser, heimatlose Ausländerin oder heimatloser Ausländer, ausländischer Flüchtling beziehungsweise Asylberechtigte oder Asylberechtigter mit gewöhnlichem Aufenthalt in Deutschland sind und
  • ein wichtiger Grund die Namensänderung rechtfertigt.

Was ist ein wichtiger Grund?

Ein wichtiger Grund kann vorliegen, wenn der Name

  • anstößig oder lächerlich klingt,
  • zu seelischen Belastungslagen führt,
  • wesentliche Schwierigkeiten in der Schreibweise oder bei der Aussprache verursacht,
  • eines Kindes an den Namen angepasst werden soll, den der allein sorgeberechtigte Elternteil nach der Scheidung wieder angenommen hat.

Wenn Sie einen wichtigen Grund für eine Namensänderung haben, beraten wir Sie gerne darüber wie Sie den Antrag stellen können und welche Unterlagen Sie vorlegen müssen.

Wo kann ich eine Namenänderung beantragen?

Wenden Sie sich bitte an das Standesamt oder an den Bürgerservice Ihres Wohnortes.

Rechtsgrundlagen

Namensänderungsgesetz (NamÄndG)

Kosten/Gebühren

  • Vornamensänderung: bis zu 255,00 Euro
  • Familiennamensänderung: bis zu 1.022,00 Euro



Servicezeiten: Allgemeine Ordnungs- und Ausländerangelegenheiten
Allgemeine Ordnungs- und Ausländerangelegenheiten
Montag, Mittwoch, Donnerstag:
08:30 bis 12:30 Uhr
14:00 bis 16:00 Uhr