Migrationsvernetzung im Kreis Herford

Schnellmenü

widunetz - Netzwerk für Integration & Vielfalt im Kreis Herford
Zum Schnellmenü springen

Hauptnavigation

Migrationsvernetzung|Impressum|

Volltextsuche

Subnavigation

Zum Schnellmenü springen

Inhaltsbereich

Kategorie:
Suchbegriff:
Ihr Wohnort:
Aufgabe:
Landwirtschaftliche Nutztiere anmelden
Zuständigkeit

Bitte wählen Sie Ihren Wohnort aus, um die für Sie zuständige Behörde zu ermitteln!

Landwirtschaftliche Nutztiere anmelden

Beschreibung

Halten Sie folgende Tiere, sind Sie verpflichtet, Ihre Tierhaltung beim Veterinäramt anzumelden:

  • Rinder
  • Schweine
  • Schafe
  • Ziegen
  • Pferde
  • Esel
  • Geflügel
  • Gehegewild
  • Bienen

Es spielt keine Rolle, ob Sie Ihre Tiere privat oder gewerblich halten. Die Anmeldepflicht gilt unabhängig von der Anzahl der Tiere und dem Grund, weshalb Sie sie halten.

Die Anmeldung ist erforderlich, damit Sie im Fall einer Seuche informiert werden können. Die notwendigen Maßnahmen, die die Seuche bekämpfen sollen, können dann schnell und erfolgreich umgesetzt werden.

Melden Sie alle landwirtschaftlichen Nutztiere bei der Tierseuchenkasse an. Rinder, Schweine, Schafe und Ziegen brauchen Ohrmarken. Pferde und Esel brauchen einen Equidenpass. Das ist ein Identitätsdokument für Ihr Tier.

Ändert sich der Bestand Ihrer Rinder, Schweine, Schafe und Ziegen, melden Sie das an das Herkunftssicherungs- und Informationssystem für Tiere, die sogenannte HI-Datenbank.

http://www.landwirtschaftskammer.de/landwirtschaft/tierseuchenkasse/



Verfügbare Formulare
Anzeige eines Tierbestandes nach Bienenseuchen-Verordnung
[Externer Link]
Anzeige eines Tierbestandes nach Viehverkehrsverordnung
[Externer Link]
Anzeige eines Tierbestandes (Geflügel) nach Viehverkehrsverordnung und Geflügelpest-Verordnung
[Externer Link]